Traducción / Translation


Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Vielen Dank!

Spendenkonten der
kirchlichen Partnerschaft


Spendenkonto Alianza e.V.

Vorstellung von Fabiola Merino Cubas, der neuen Freiwilligen aus Chachapoyas

Mein Name ist Fabiola Merino Cubas und ich komme aus dem Dorf San Cristóbal – Perú (in der Nähe von Bagua Grande). Meine Mutter heißt Alejandrina Cubas Estela und ist Hausfrau, mein Vater Hernando José Merino Merino ist Landwirt. Ich habe zwei ältere Brüder. Ich bin das jüngste Kind meiner Familie.

Ich habe Industrieelektronik von 2016 bis 1018 im Institut Educación Superior Tecnológico Publico Perú-Japón in Chachapoyas studiert.

Über die Alianza erfuhr ich vom Reverseprogramm. Die Alianza wiederum lernte ich durch Padre Humberto kennen, der damals Leiter des Preseminarios war.

Bereits in meiner Kindheit konnte ich viele Projekte kennenlernen, Weiterlesen

40 Jahre Alianza – Partnerschaft – Feiern Sie mit am Sonntag, 15.03.2020 (Vorankündigung)

Liebe Freunde und Gönner unserer Partnerschaft mit Chachapoyas,
liebe Kirchengemeinderäte aus Dunningen, Seedorf und Lackendorf,
liebe aktive und ehemalige Mitarbeiter in unseren Gremien der Partnerschaft,
liebe aktive und ehemalige Mitarbeiter/Freiwillige im Einsatz vor Ort in Chachapoyas, 

als „Pioniere“ der Partnerschaften zwischen kirchlichen Gemeinden aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Peru dürfen wir Sie/Euch herzlich zu unserem 40. Gründungsjubiläum einladen. Wir sind stolz auf 40 Jahre Alianza und somit auch einer Partnerschaft in der 2. Generation. Wir wollen gerade diese Vielfalt mit allen Generationen feiern und sowohl die Wegbereiter und Begleiter der Anfangsstunde als auch alle folgenden Begleiter und Freunde der letzten 40 Jahre herzlich einladen mitzufeiern! Weiterlesen

Dankgottesdienst und Bericht der Rückkehrer

Anna Leupold, Faviola Merino Cubas, Anna Born (von links)

Anna Leupold, Faviola Merino Cubas, Anna Born (von links)

Ein freudiger Dankgottesdienst wurde in Seedorf gefeiert, in dem die beiden aus Peru zurückgekehrten Freiwilligen Anna Born und Anna Leupold unter dem Thema „Ich sehe was, was du nicht siehst…“ von ihrer bewegenden Zeit in Chachapoyas berichteten. Ebenso stellte sich Faviola Merino Cubas, die neue Freiwillige im Reverseprogramm, der Gemeinde vor. Pfarrer Barth, der den Gottesdienst zelebrierte, schloss die drei Berichte in seine Predigt mit ein. Dieses alte Kinderspiel führte auch tiefer, denn es gibt in unserem Leben vieles, was man rein äußerlich nicht sofort erkennen kann. Nur wer hinter die Kulissen schauen kann, kann oft auch das Wesentliche sehen. Die Band Mosaik aus Dunningen begleitete mit Begeisterung die schwungvollen Lieder aus dem Liedheft der Gemeinden.

Nach einigen persönlichen Gesprächen ging es im Anschluss an den Gottesdienst ins Seedorfer Pfarrhaus, wo sich die Gäste bei einem Weißwurstessen labten. Danach erfuhren die Anwesenden vieles über die Arbeit der beiden Freiwilligen Weiterlesen

Herzliche Einladung zum Partnerschaftsgottesdienst mit anschließendem Weißwurst- Brezelfrühstück und Bildvortrag

Zum Partnerschaftsgottesdienst am Sonntag, 15. September um 10:15 Uhr in Seedorf mit Begrüßung der Rückkehrerinnen Anna Born und Anna Leupold, sowie unserer neuen Süd-Nord-Freiwillige Faviola Merino Cubas laden wir die ganze Gemeinde herzlich ein.

Anna, Fabiola und Anna

Anna Leupold, Faviola Merino Cubas, Anna Born (von links)

Glücklich, unsere beiden Freiwilligen wieder wohlbehalten auf deutschem Boden begrüßen zu dürfen, haben wir allen Grund zu danken.

Unter dem Thema: „Ich sehe was, was Du nicht siehst…“ wollen die beiden Rückkehrerinnen im Gottesdienst über ihren Freiwilligendienst, ihre Erlebnisse und Erfahrungen in unserer Partnerschaftsdiözese Chachapoyas berichten. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir herzlich ins Pfarrhaus gegenüber der Kirche zum Weißwurst-Brezelfrühstück mit Bildervortrag der beiden Annas ein.

Faviola ist nach ihrer ersten Flugreise gut in Stuttgart gelandet und absolviert in Tübingen einen Sprachkurs. Auch sie wollen wir im Gottesdienst herzlich begrüßen und willkommen heißen. Weiterlesen

72-Stunden-Aktion in Chachapoyas

72-Stundenaktion_2019

Wir, die Freiwilligen Anna und Anna, sowie die Reversefreiwilligen Irma und Sairita der Alianza in Chachapoyas, haben ebenfalls an der 72 Stunden Aktion teilgenommen, denn auch uns schickt der Himmel!

Gemeinsam machten wir uns vor ein paar Wochen auf die… Weiterlesen

Gottesdienst zum 2. Fastensonntag und Aktion Fair-Zehr

Das Misereor-Hungertuch präsentiert von Isolde Hafner-Berg

Das Misereor-Hungertuch präsentiert von Isolde Hafner-Berg

Das diesjährige Hungertuch von Misereor zu dem Thema „Mensch, wo bist du?“ stand im Mittelpunkt der Betrachtung des Fastengottesdienstes in der Dunninger St. Martinskirche. Der international renommierte Flensburger Diplom-Designer, Bildhauer und Maler Uwe Appold hat das Tuch gestaltet. In sattem tiefem Blau mit Erde aus dem Garten Gethsemane und einem offenen Haus umschlossen von einem goldenen Ring, der die Sicherheit durch Gott symbolisiert, erstrahlt es. Meditative Texte regten die Gläubigen zum besinnlichen Nachdenken über ihren Standpunkt an, aber noch weiter darüber hinaus zu der Aufforderung: „Mach was draus: Sei Zukunft“. Pater Bala zelebrierte den Gottesdienst, der vom Alianza Gremium für Chachapoyas vorbereitet und mitgestaltet und von der Musikgruppe Mosaik musikalisch umrahmt wurde. In der Predigt wurde auf die Partnerschaft hingewiesen und Weiterlesen

Jahresbericht 2018 – Kirchliche Partnerschaft

Liebe Freunde und Gönner unserer Partnerschaft mit Chachapoyas,

wir wünschen Ihnen ein gesegnetes und gesundes neues Jahr 2019, dass alle Ihre Wünsche und Vorhaben erfüllt und manche Sorgen etwas weniger werden.

Am Beginn des neuen Jahres ist es ein guter… Weiterlesen

Rückblick Missionsbazar 2018

„Vergelt es Gott, was er/Du getan, Vergelt es Gott, weil ich´s nicht kann.
 Vergelt es Gott, was er/Du getan, weil ich´s nicht selbst leisten kann.“

Missionsbazar bei herrlichem Wetter und großem Besucherandrang

Mit diesen Liedzeilen aus dem Martinus-Musical der Musikgruppe COMITAS sagen wir Vergelt´s Gott an alle Helfer vor, über und nach dem Bazar, die uns in irgendeiner Weise unterstützt und durch ihren Einsatz zum Gelingen des Bazars beigetragen haben. Nachdem der Himmel mithalf, konnten wir sehr viele Gäste rund um den Dunninger Kirchturm willkommen heißen. Wir waren begeistert vom Besucheransturm und Weiterlesen

Lastenmotorrad macht viele Strickerinnen glücklich

Verein Alianza e.V. übergibt Motorrad im Norden Perus.

Dankesworte von Reyna Vargas

Dankesworte von Reyna Vargas

Am Fuße der Festung Kuelap, in den nordperuanischen Anden, ganz in der Nähe der Stadt Chachapoyas, wurde vor wenigen Wochen ein rotes Lastenmotorrad seiner Bestimmung übergeben. Die über 30 Frauen der Kunsthandwerkervereinigungen von María und Corralpampa mussten seit der Öffnung der ersten Seilbahn Perus zunächst erhebliche Einbußen hinnehmen, da viele Touristen den direkten Weg mit der Seilbahn nutzen und so an den verschiedenen Verkaufsständen entlang der Strecke hinauf zur hoch gelegenen Festung Kuelap nicht mehr vorbei kommen. Als Lösung wurden Weiterlesen

1 2 3 12

Sophia und Leonie