Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Wenn Sie spenden, dann helfen auch Sie mit, die Not zu lindern. Vielen Dank!

Hier unsere Bankdaten
Kirchliche Partnerschaft:
VoBa Schwarzwald-Donau-Neckar eG
IBAN: DE63 6439 0130
0603 9480 06
Verein Alianza e.V.:
Kreissparkasse Rottweil
IBAN: DE60 6425 0040
0000 1606 10

Reverse – Aktuell

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Reverse-Programm.

Herzliche Einladung zum Heimkehrergottesdienst mit Pia Heim und Marei Schüle in Seedorf und anschließendem Bildervortrag über ihre Arbeit in Chachapoyas

Pia Heim, César Augusto Torrejon Iliquin (neuer Reversefreiwilliger aus Chachapoyas), Marei Schüle

Am kommenden Sonntag, 10.09.2017 laden wir die ganze Gemeinde, sowie alle Freude und Gönner der Partnerschaft recht herzlich zum Heimkehrergottesdienst um 10:15 Uhr in Seedorf mit Pia Heim und Marei Schüle ein. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Band Mosaik aus Dunningen mitgestaltet. Im Anschluss laden wir alle zu einem kleinen Umtrunk und Weißwurstfrühstück mit Bildervortrag von Pia und Marei ein. Die Beiden werden uns anhand ihrer Bilder Weiterlesen

Herzliche Einladung zum Aussendungsgottesdienst mit Emily Wernz, Janina Steinwandel, Franz Schmider und Olegario Collantes Culqui

u bist ein Segen und sollst auch weiterhin ein Segen sein“

Franz, Olegario und Janina

Am Sonntag, den 13. August feiern wir um 10:15 Uhr in Seedorf einen Aussendungsgottesdienst, der von der Band MOSAIK aus Dunningen musikalisch mitgestaltet wird. Die ganze Gemeinde laden wir ganz herzlich ein. Janina Steinwandel aus Seedorf und Franz Schmider aus VS-Mühlhausen werden in Chachapoyas einen einjährigen weltkirchlichen Freiwilligendienst absolvieren. Janina wird auf der Stelle in der Demuna arbeiten, die z.Zt noch Pia Heim ausgefüllt. Franz wird Marei Schüle ablösen, die ihren Aufgabenbereich im Internat und der Kinderspeisung hat. Wir freuen uns, dass die beiden sich auf den Weg machen werden, um weiter an der Partnerschaftsbrücke in Chachapoyas Weiterlesen

Danke!

Sagen wir allen, die Olegario im vergangenen Jahr begleitet und unterstützt haben.

Olegario am Stand der Partnerschaft in Rottenburg

  • Olegario hat im Martinuskindergarten gearbeit. Wir bedanken uns bei dem gesamten Kindergartenteam, für die Offenheit, die ihr Ole entgegengebracht habt. Für die Einführung in das Konzept und die Arbeit im Kindergarten, sowie die unendliche Geduld, die ihr Olegario entgegengebracht habt um seine Fragen zu beantworten, damit er die Kindergartenpädagogik gelernt hat zu verstehen.
  • Bernhard Brack für den hervorragenden Sprachunterricht, durch den Olegario sehr schnell Kontakte knüpfen konnte und Anschluss fand
  • Den Gastfamilie Karin und Albin Roth mit ihren Kindern, sowie Marianne Fetscher mit Kindern für die Gastfreundschaft und den Familienanschluss, den Olegario genießen durfte

Weiterlesen

Aktion der Pfarrjugend: Äpfel sammeln für Chachapoyas

Apfelsammelaktion 2016

Apfelsammelaktion: Die Pfarrjugend mit Olegario

Nun schon zum 3. Mal trafen sich Jugendliche der Pfarreien Dunningen und Seedorf, um bei verschiedenen Baumbesitzern Äpfel aufzulesen, die dann zu Saft gepresst, in 10l-Boxen abgefüllt, verkauft werden. Der Erlös kommt der Partnerschaftsdiözese in Chachapoyas, Peru zugute.

Mit viel Spaß waren die Jugendlichen bei ihrem Einsatz für eine gute Sache. Sie sammelten in Seedorf bei sechs Familien und in Dunningen waren es drei Familien, die ihr Obst zur Verfügung stellten. Auch wenn in Weiterlesen

Herzlich Willkommen Olegario Collantes Culqui aus Chachapoyas!

Empfang von Olegario auf dem Flughafen. Von links: Martina, Olegario, Dagmar, Karina und Stefan

Empfang von Olegario auf dem Flughafen.
Von links: Martina, Olegario, Dagmar, Karina und Stefan

Am 29. August konnten wir Olegario auf dem Flughafen in Stuttgart begrüßen. Olegario ist im Reverse-Programm, das heißt, er macht bei uns in Dunningen, Seedorf und Lackendorf ein freiwilliges soziales Jahr als Peruaner. Nach einem Einführungsseminar in Wernau, macht er z.Zt einen Sprachkurs in Tübingen. In der ersten Schulwoche wird er nach Dunningen, Seedorf und Lackendorf kommen, um unsere Gemeinden und vor allem auch seine Arbeitsstelle – den Martinuskindergarten in Dunningen – kennenlernen. Ab dem 04. Oktober wird Olegario dann im Kindergarten und der Jugendarbeit der Gemeinden mitarbeiten. Wir danken Fam. Karin und Albin Roth, die es Olegario ermöglichen in ihrer Familie mit zu leben. Weiterlesen

Herzlichen Dank!

Hallo meine lieben Freunde!

Juli 2015

Sairita Ramirez Cruz

Sairita Ramirez Cruz

Mein Name ist SAIRITA RAMIREZ CRUZ und ich bin aus Peru. Ich bin letztes Jahr am 1. September nach Deutschland gekommen um hier meinen freiwilligen sozialen Dienst zu absolvieren. Ich bin sehr stolz und dankbar darüber, dass ich die erste Teilnehmerin aus Peru sein darf. Durch die Organisation Alianza wird es mir ermöglicht verschiedene Erfahrungen im freiwilligen sozialen Dienst zu machen und die deutsche Kultur kennen zu lernen.

Nach fast 10 Monaten möchte ich nun über meine Erfahrung berichten und wie ich mich hier fühle:

Als erstes möchte ich mich dafür bedanken, dass Ihr mir deutsch beigebracht habt. Dadurch kann ich bei meiner Arbeit, bei meinen Aktivitäten und mit meinen Freunden hier deutsch sprechen.

Ich möchte mich auch herzlich bei meiner Familie Heim in Seedorf bedanken, bei der ich 6 Monate wohnen durfte. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und wurde sofort herzlich aufgenommen. Danke für Eure Unterstützung!

In dieser Zeit habe ich im Kindergarten und in der Kirchengemeinde in Dunningen gearbeitet. In der Kirchengemeinde war ich von Montag bis Dienstag von 8 Uhr bis 17 Uhr beschäftigt und habe der Sekretärin bei Ihrer Arbeit geholfen.

Mittwoch bis Freitag war ich von 8:20 Uhr bis 17 Uhr im Kindergarten tätig. Zusammen mit den Kindergärtnerinnen habe ich auf die Kinder aufgepasst, mit Ihnen gespielt und weitere Aktivitäten unternommen wie schneiden, malen und basteln. Die Kinder sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe sehr viel von den Kindergärtnerinnen lernen dürfen. Durch Ihre offene Art habe ich mich nie einsam gefühlt und bin sofort ins Team mitaufgenommen worden.

Meinen herzlichen Dank möchte ich ebenso der Familie Wernz in Dunningen aussprechen. Ihr seid immer für mich da und habt mich herzlich in Eure Familie aufgenommen. Ihr unterstützt mich wenn ich Hilfe brauche. Ich fühle mich sehr wohl bei Euch. Weiterlesen