Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Wenn Sie spenden, dann helfen auch Sie mit, die Not zu lindern. Vielen Dank!

Hier unsere Bankdaten
Kirchliche Partnerschaft:
VoBa Schwarzwald-Donau-Neckar eG
IBAN: DE63 6439 0130
0603 9480 06
Verein Alianza e.V.:
Kreissparkasse Rottweil
IBAN: DE60 6425 0040
0000 1606 10

WFD-Info

Informationen zum WFD (Weltkirchlicher Friedensdienst) bzw. FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr)

WFD/FSJ-Stelle: Internat und Kinderspeisung

Einsatzstelle

Mitleben und Mitarbeiten im Internat der Partnerschaft. Begleitung der Jugendlichen und Unterstützung der Internatseltern. Zudem Mithilfe in der Kinderspeisung der Kirchengemeinde Chachapoyas. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich in verschiedenen laufenden Projekten der Partnerschaft zu engagieren.
Weiterlesen

Weltkirchlicher Freiwilligendienst in Chachapoyas – Peru

Seit inzwischen 35 Jahren besteht die Alianza-Partnerschaft zwischen den Kirchengemeinden Dunningen, Seedorf und Lackendorf und der Diözese Chachapoyas im Norden Perus. Um diese lebendig zu gestalten, haben bereits viele junge Erwachsene aus unserer Region in der Partnerdiözese ihre Spuren hinterlassen. Auch heute bietet die Alianza jungen Menschen zwischen 18 und 27 Jahren die Gelegenheit, einen Weltkirchlichen Freiwilligendienst vor Ort zu machen. Sie leben und arbeiten in der Landeshauptstadt Chachapoyas und absolvieren ihren Einsatz in unterschiedlichen Projekten, z.B. in einzelnen Kirchengemeinden, in der Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit oder in Infrastruktur-, Gesundheits- oder Ökologieprogrammen. Eine Dienstzeit beträgt 12 Monate. Gezielt werden die Freiwilligen in Kooperation mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf ihre Arbeit vorbereitet und während des Auslandsjahres begleitet. Bewerbungsschluss für eine Ausreise im kommenden Jahr ist
Mitte November. Wir freuen uns über zahlreiche Interessenten. Weiterlesen

Erfahrungsbericht – Das Leben in einer anderen Kultur

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst in Chachapoyas/Peru
Ein Kurzbericht von Martina Heim.

Im August 2010 machte ich mich mit einem weiteren Freiwilligen auf den Weg nach Chachapoyas/Peru. Für ein Jahr lebte ich in dieser, für mich neuen Kultur. Natürlich war der Anfang nicht einfach. Unbekannte Menschen, eine andere Sprache, andere Essgewohnheiten… – eben eine neue Kultur. Die gewohnte Umgebung in Deutschland für ein Jahr hinter sich zu lassen ist kein einfacher Schritt.

In den nächsten Zeilen möchte ich einen kleinen Einblick über meinen Freiwilligendienst geben.

. Meine Hauptaufgabe in Chachapoyas war die Betreuung von jungen Menschen, die im Internat von der Alianza leben. Dort wohnen Jugendliche im Alter zwischen 17 und 21 Jahren. Diese Jugendliche stammen aus den umliegende Dörfern, die ohne das Stipendium der Alianza nicht in Chachapoyas an der Universität oder am Institut studieren könnten. Wir haben zusammen unglaublich viel gelacht, aber auch ihre zum Teil harten Lebensgeschichten machten mich oft sehr nachdenklich. In diesem einem Jahr lernte ich 11 Jugendliche kennen, die für ihre Träume kämpfen und für mich wie eine Familie waren.
Zudem half ich in der Kinderspeisung von Chachapoyas mit. Dort bekommen Schüler (Bereich Grundschule) jeden Tag ein warmes Essen und eine warme Milch. Und natürlich gab es auch noch die vielen Projekte von der Alianza – wo immer Hilfe gebraucht wird. Wir sind gemeinsam auf Dörfer gefahren, haben uns die Lage vor Ort angeschaut und überlegt, ob das Projekt verwirklicht werden kann. Aber auch der Kontakt zu Deutschland, die Brücke zu schlagen, war immer ein wichtiger Bereich. Weiterlesen