Traducción / Translation

Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Wenn Sie spenden, dann helfen auch Sie mit, die Not zu lindern. Vielen Dank!

Hier unsere Bankdaten
Kirchliche Partnerschaft:
VoBa Schwarzwald-Donau-Neckar eG
IBAN: DE63 6439 0130
0603 9480 06
Verein Alianza e.V.:
Kreissparkasse Rottweil
IBAN: DE60 6425 0040
0000 1606 10

Internat von Colcamar in Betrieb

Internat in Colcamar mit Besuch

Internat in Colcamar mit Besuch

Das Internat in Colcamar, für das wir mit dem letzten Spendenbarometer gesammelt haben, ist nun mit dem Schulanfang seit März in Betrieb. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, weil die Initiatorin, Schwester Claudia, überraschen von Ihrer Kongregation für höhere Aufgaben nach Rom abberufen wurde, sind nun 11 Kinder im Internat. Sie stammen aus den umliegenden Dörfern, die 2-3 Fußstunden von Colcamar  entfernt sind.

In Peru ist es ähnlich wie bei uns organisiert,  dass die Hauptschule in einer Mittelpunktsgemeinde ist und die älteren Kinder dorthin gehen müssen. Da es aber zu den Dörfern keine Straßen gibt, müssen die Kinder immer zu Fuß zur Schule gehen.

Das Internat bietet den Kindern die Möglichkeit unter der Woche in Cocamar zu wohnen. Versorgt und betreut werden die Kinder von den Ordensschwester und einer Familie.

Andreas Haag schreibt dazu:

Die Hausherrin Emerita, genannt Mery, ist neben Ersatzmutter auch Köchin und bekommt dafür auch eine kleine Entschädigung. Es wurde ein Tagesplan erstellt, denn für die Reinhaltung sind die Kids zuständig, ebenso müssen sie beim Kochen und beim Abwasch mithelfen. Vor und nach dem Unterricht ist Zeit für Körperpflege, Hausaufgaben, Freizeit und Sport. Von morgens 8 bis nachmittags 16 Uhr sind die Kinder in der Schule, wobei sie in einer kurzen Mittagspause dann im Internat zu Mittag essen. Es wurde gesagt, dass die Kinder vom Schulamt ein Mittagessen bekommen sollen, bisher ist das aber noch nicht eingerichtet worden, so dass sie schnell die paarhundert Meter ins Haus gehen.

Die Ordensschwestern Dolores und Julia mit ihrer neuen Oberin Isabel haben nach anfänglicher Skepsis Isabels die Kinder sehr ins Herz geschlossen und kümmern sich auch intensiv um das Internat. Auch seitens von Schulleiter Roger Zuta ist Unterstützung da.

…….

Von Seiten der Alianza haben wir vor Ort bei einem Schreiner Stockbetten anfertigen lassen, haben in Chachapoyas Matratzen und Bettzeug, Tische, Bänke und Küchenutensilien sowie Geschirr gekauft und in mehreren Fahrten ins eine Stunde (35km) entfernte Colcamar gebracht.“

Matratzen für das Internat in Colcamar

Matratzen für das Internat in Colcamar

Zur Zeit ist das Internat für 16 Kinder ausgelegt.  Laut Andreas wird davon ausgegangen, dass bis zum Schuljahresende alle Plätze belegt sind.