Alianza e.V. – Aktuell

Hier finden Sie aktuelle Informationen des Vereins Alianza e.V. – Pro Amazonas Peru

Absage der geplanten Generalversammlung des Alianza e.V.

 
Liebe Vereinsmitglieder, 
hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir auf Grund der Pandemiesituation die diesjährige Generalversammlung, geplant für den 6.11.20, ausfallen lassen. Da wir weder Wahlen noch Beschlüsse über dringende Rechtsgeschäfte in der diesjährigen Generalversammlung geplant hatten, hat die Vorstandschaft,… Weiterlesen

Alianza e.V. hilft dem Alten- und Behindertenheim
„San José“ in Casma, Chimbote

Ich bin Pater Pedro Rosón Martín, ein spanischer Priester, der von 1992 bis 1997 in der Diözese Chachapoyas arbeitete.

Ich arbeite seit mehr als 4 Jahren im Altenheim von San José de Casma (Peru) mit mittellosen Menschen, die von der Straße aufgelesen werden. Menschen ohne jeden Anschluss, die von der Polizei oder aus den Krankenhäusern entlassen wurden und die niemand abholte. Einige werden von den Pfarreien geschickt.

Gegenwärtig gibt es 98 Personen aller Altersgruppen mit verschiedenen physischen oder psychischen Einschränkungen, die sich alle in sehr schlechtem Zustand befinden.

Dieses Altenheim funktioniert seit mehr als 30 Jahren und wird von der Laiin JUANA GARCIA VALVERDE aus der Diözese Alicante (Spanien) geleitet.  Dieses Asyl gehört zu den Sozialwerken der Diözese Chimbote und ist Teil der Vereinigung SANTA MARÍA MAGDALENA DIOCESAN SOCIAL WORKS.

Diese Vereinigung hat zwei Aufgabenbereiche: Weiterlesen

Rückblick Alianza-Jubiläum

Bewegte Wochen in denen wir unser 40-jähriges Jubiläum gebührend feiern wollten liegen hinter uns. Herzlich begrüßen duften wir unsere Gäste Elvia, Victor und Andreas vor 2 Wochen. Wir hatten sehr schöne Tage miteinander und auch als Bischof Emiliano aus Chachapoyas… Weiterlesen

Schülerunterkunft in Providencia

Im November hat der Bürgermeister von Providencia, Wilder Puerta Vasquez uns einen längeren Brief über das Projekt und den Projektfortschritt geschrieben, in dem zunächst die „unendliche Dankbarkeit im Namen der Bevölkerung und insbesondere im Namen der Studenten mit geringen wirtschaftlichen Ressourcen ausdrückt, die von abgelegenen Orten aus den Hauptsitz der Bildungseinrichtung „César Vallejo“, der Ortschaft Providencia besuchen; für die Unterstützung bei der Einrichtung und dem Betrieb der Internatsunterkunft, von der sie profitieren.“

Es konnten im Jahr 2019 30 Matratzen gekauft und 15 Doppelstockbetten beauftragt werden. Die Herstellung der Doppelstockbetten wurde an zwei örtliche Schlossereien vergeben.

Es wurden 2 Häuser angemietet, die seit Juni Weiterlesen

Weihnachtswünsche

Liebe Freunde und Gönner unserer Partnerschaft mit Chachapoyas,

Für das bevorstehende Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen allen den Segen des Kindes in der Krippe und für das kommende Jahr 2018 Gesundheit, Wohlergehen und Zufriedenheit.

Für den AGC – Alianza-Gremium für Chachapoyas
Fritz Lohmüller – Dagmar Braun – Frank Friedrich

Für den Verein Alianza e.V.
Frank Friedrich

Weiterlesen

Im „Eine-Welt-Camp“ wurden Brücken gebaut!

Alianza e.V. und Ibichhofteam der Kirchengemeinden Dunningen, Seedorf und Lackendorf veranstalten fünftes Eine-Welt-Camp auf dem Ibichhof im Simonswäldertal.

Dunningen/Simonswald. In diesem Jahr stand das sechstägige Eine-Welt-Camp unter dem Motto des Brücken-Bauens. Mit allen etwa fünfzig Teilnehmern wurde zum Überwinden eines kleinen Bachs diese stabile Brücke gebaut (Foto), um so einen Weg zu schaffen wo vorher keiner war, der alle einander näher brachte und Besuchern auf dem Ibichhof neue Räume zu entdecken ermöglicht.

eine-welt-camp2016

Teilnehmer und Teamer des Eine-Welt-Camps 2016 mit dem Thema „Brücken bauen“

Die jungen Menschen gingen bei Spaß und Spiel aber auch Brücken „untereinander“ ein – sie wagten Begegnung, waren Botschafter und Vermittler zugleich. So bereicherten Jugendliche des Leitungsteams, die als minderjährige Flüchtlinge von Afghanistan und Nigeria nach Deutschland kamen das Camp nicht nur mit ihren vielen Erzählungen rund um das Ankommen, Einleben und ihre Situation in Deutschland. Einer der beiden ist seit vielen Jahren als Teilnehmer mit dabei. Beim Fußballspielen, im Freibad, in unterschiedlichen Workshops zu Themen des globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung, auf Wanderungen, beim gemeinsamen Kochen und Essen, dem Musizieren am Lagerfeuer oder in der Kapelle des Hofs, lernten die Teilnehmer, andere in ihrem Anderssein, Andersdenken und in ihrer anderen Art kennen und schätzen. Weiterlesen