Traducción / Translation


Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Vielen Dank!

Spendenkonten der
kirchlichen Partnerschaft


Spendenkonto Alianza e.V.

Jahresbericht 2014

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Freunde und Gönner unserer Partnerschaft,

mit diesem Mail möchten wir uns herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken. Sei es durch Ihre Aufmerksamkeit, Ihre finanzielle Unterstützung durch Mitgliedsbeiträge und Spenden und/oder durch Ihr Engagement z. Bsp. bei Fahrdiensten und Durchführung des „Eine-Welt-Camps“, dem Mitmachen beim „Zumba-Event“ bzw. dem Missionsbazar und dem Aufstellen bzw. Spenden in unsere „Spendenkässle“.

Wir haben in diesem Jahr die Finanzierung eines Trinkwasserprojekt für das Dorf „Itamaratí“ in Höhe von rd. 10.000€ beschlossen. Das Dorf liegt abseits, ca 5 Gehstunden von der nächsten Straße entfernt und hat etwa 200 Einwohner, die von Landwirtschaft und Viehzucht leben. Es gibt keinerlei Versorgungseinrichtungen. Die Bewohner benötigen dringend eine Trinkwasserversorgung. Das Projekt berücksichtigt eine Quellfassung, ein Wasserreservoir und die Zuleitung mit einer Länge von etwa 2,3 Kilometer.  Hinzu kommt noch die Verteilerleitungen zu allen Häusern. In diesem Ort ist seitens Gemeinde oder Staat keine Hilfe zu erwarten, die Bewohner wissen das auch und haben deshalb ihre Mitarbeit vorbehaltlos zugesagt. Die Durchführung dieses Projektes konnte dieses Jahr nicht mehr erfolgen, wurde uns aber auf das nächste Jahr versprochen.

Natürlich haben wir auch in diesem Jahr wieder 2 Stipendiaten finanziert, die im Internat in Chachapoyas untergebracht sind.

Nicht zuletzt unterstützen wir die Schülerspeisung in Huambo mit Hilfe der Spendenkässle, die in zahlreichen Geschäften in Dunningen und Seedorf aufgestellt sind.

Ferner haben wir wieder etwas unseren Nachwuchs im fünftägigen „Eine-Welt-Camp“ auf dem Ibichhof mit dem Thema „Unterwegs – auf der Suche nach Heimat?!“ sensibilisiert. Mit über 20 Jugendlichen haben wir dabei zahlreiche Workshops durchgeführt. Die Kinder konnten selbst Kissen nähen und gestalten, eine Lagerfahne bemalen, Gemüselasagne herstellen und es wurden Wegweiser zu dem vor zwei Jahren gestalteten Kreuz geschnitzt. Ein Höhepunkt bildete dabei der Workshop Radio und Hörspiele, bei dem ein eigenes Hörspiel namens „Karlinchen“ aufgenommen wurde. Ein Lied zum Thema Heimat wurde ebenfalls getextet, komponiert und eingespielt. Mein/unser Dank gilt an dieser Stelle allen Teamern und Unterstützern, die ihre Workshops gut vorbereitet und engagiert durchgeführt haben.

Wie zweijährig schon Tradition, haben wir uns auch wieder am Missionbazar der Kirchengemeinde Dunningen im November beteiligt.

Jetzt wünsche ich Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Familien und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

Ihr

Frank Friedrich
Vorstand

Anna Leupold und Anna Born