Traducción / Translation


Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Vielen Dank!

Spendenkonten der
kirchlichen Partnerschaft


Spendenkonto Alianza e.V.

Vorstellung von Fabiola Merino Cubas, der neuen Freiwilligen aus Chachapoyas

Mein Name ist Fabiola Merino Cubas und ich komme aus dem Dorf San Cristóbal – Perú (in der Nähe von Bagua Grande). Meine Mutter heißt Alejandrina Cubas Estela und ist Hausfrau, mein Vater Hernando José Merino Merino ist Landwirt. Ich habe zwei ältere Brüder. Ich bin das jüngste Kind meiner Familie.

Ich habe Industrieelektronik von 2016 bis 1018 im Institut Educación Superior Tecnológico Publico Perú-Japón in Chachapoyas studiert.

Über die Alianza erfuhr ich vom Reverseprogramm. Die Alianza wiederum lernte ich durch Padre Humberto kennen, der damals Leiter des Preseminarios war.

Bereits in meiner Kindheit konnte ich viele Projekte kennenlernen, welche die Alianza in armen Gemeinden durchführt hat, wie zum Beispiel Gesundheitsposten, Brücken und vieles mehr. Ich habe diese Arbeit und die technischen Kapazitäten, die der Aufbau von den genannten infrastrukturellen Arbeiten erfordert, immer bewundert. Da ich selbst Elektrotechnikerin bin bewundere ich das und wünsche ich mir, dass ich nach meinem Freiwilligendienst, gestärkt nach Peru zurückkehre. Außerdem möchte ich einen aktiven Part in der Alianza übernehmen.

Im 1. Halbjahr wohne ich bei Familie Erath in Dunningen und arbeite im Kindergarten St. Martinus. Ich freue mich auf das Jahr und die vielen Erfahrungen.

Viele Grüße

Fabiola Merino Cubas

Sophia und Leonie