Bitte Spenden Sie...
Wir helfen vielen Bedürftigen mit unseren Projekten, die nur mit Spendengeldern finanziert werden. Wenn Sie spenden, dann helfen auch Sie mit, die Not zu lindern. Vielen Dank!

Hier unsere Bankdaten
Kirchliche Partnerschaft:
VoBa Schwarzwald-Neckar
IBAN: DE44 6429 2020
0010 6000 00
Verein Alianza e.V.:
Kreissparkasse Rottweil
IBAN: DE60 6425 0040
0000 1606 10

Reverse – Rückblick

Hier finden Sie ältere Beiträge zum Reverse-Programm.

Ein bereicherndes Jahr neigt sich dem Ende zu

30.05.16,  Isolde Hafner-Berg

Irma beim SingenSeit acht Monaten ist die Peruanerin Irma Alva Tauca nun schon als Freiwillige  im St. Martinus Kindergarten in Dunningen tätig. Im Rahmen des Reverseprogramms der Diözese Rottenburg-Stuttgart durfte sie nach anfänglichen Kursen hier im Oktober vergangenen Jahres ihre Arbeit aufnehmen.

Als ehemalige Sekretärin des Rathauses in Chachapoyas im Norden Perus war dies für sie eine völlig neue und andersartige Tätigkeit, die ihr sehr viel Spaß bereitet. Der Umgang mit den Kindern, die ja so spontan sind, die Offenheit der Erzieherinnen, die ihre Mithilfe schätzen, die Aufnahme in den Familien Koschnike und Wernz, bei denen sie lebte, sind für sie ein unvergessliches Geschenk und eine große Bereicherung in ihrem Leben. In ihrer ruhigen, freundlichen und zufriedenen Art ist sie bei Kindern und Eltern geschätzt und beliebt. Die Erzieherinnen sind auch Weiterlesen

Irma Alva Tauca
– Unsere neue „Reverse-Freiwillige“

Irma Alva Tauca

Irma Alva Tauca

Ich bin Irma Alva Tauca und bin 25 Jahre alt. Ich bin Sekretärin von Beruf und wurde in einem kleinen Dorf namens Santo Tomas geboren. Von dem Dorf ist es eine zweistündige Reise nach Chachapoyas. Ich habe drei Brüder, bin das dritte Kind und meine Eltern leben in Santo Tomas.

Am 25. August 2015 kam ich nach Deutschland. Ich lerne eine andere Kultur und verschiedene Dinge kennen, die neu für mich sind und ich bin glücklich für diese schöne Gelegenheit, gemeinsam mit Ihnen/Euch ein Jahr hier leben zu dürfen.

Ich werde im Martinuskindergarten Dunningen die pädagogische Arbeit mit den Kindern kennen lernen und unterstützen. Ich arbeite gern mit Kindern und ich weiß, dass es mir sehr viel helfen wird im Umgang mit den Kindern die deutsche Sprache zu lernen. Ich mache gerne Sport z. Bsp. Volleyball, Wandern und tanze. Ich bin eine sehr glückliche, lustige Person, bin auf meine neuen Aufgaben gespannt und auf viele neue Freunde.

Ich hoffe, dass diese Zeit sehr schön wird.

Irma Alva

Herzlichen Dank!

Hallo meine lieben Freunde!

Juli 2015

Sairita Ramirez Cruz

Sairita Ramirez Cruz

Mein Name ist SAIRITA RAMIREZ CRUZ und ich bin aus Peru. Ich bin letztes Jahr am 1. September nach Deutschland gekommen um hier meinen freiwilligen sozialen Dienst zu absolvieren. Ich bin sehr stolz und dankbar darüber, dass ich die erste Teilnehmerin aus Peru sein darf. Durch die Organisation Alianza wird es mir ermöglicht verschiedene Erfahrungen im freiwilligen sozialen Dienst zu machen und die deutsche Kultur kennen zu lernen.

Nach fast 10 Monaten möchte ich nun über meine Erfahrung berichten und wie ich mich hier fühle:

Als erstes möchte ich mich dafür bedanken, dass Ihr mir deutsch beigebracht habt. Dadurch kann ich bei meiner Arbeit, bei meinen Aktivitäten und mit meinen Freunden hier deutsch sprechen.

Ich möchte mich auch herzlich bei meiner Familie Heim in Seedorf bedanken, bei der ich 6 Monate wohnen durfte. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und wurde sofort herzlich aufgenommen. Danke für Eure Unterstützung!

In dieser Zeit habe ich im Kindergarten und in der Kirchengemeinde in Dunningen gearbeitet. In der Kirchengemeinde war ich von Montag bis Dienstag von 8 Uhr bis 17 Uhr beschäftigt und habe der Sekretärin bei Ihrer Arbeit geholfen.

Mittwoch bis Freitag war ich von 8:20 Uhr bis 17 Uhr im Kindergarten tätig. Zusammen mit den Kindergärtnerinnen habe ich auf die Kinder aufgepasst, mit Ihnen gespielt und weitere Aktivitäten unternommen wie schneiden, malen und basteln. Die Kinder sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe sehr viel von den Kindergärtnerinnen lernen dürfen. Durch Ihre offene Art habe ich mich nie einsam gefühlt und bin sofort ins Team mitaufgenommen worden.

Meinen herzlichen Dank möchte ich ebenso der Familie Wernz in Dunningen aussprechen. Ihr seid immer für mich da und habt mich herzlich in Eure Familie aufgenommen. Ihr unterstützt mich wenn ich Hilfe brauche. Ich fühle mich sehr wohl bei Euch. Weiterlesen

Herzlich Willkommen an Sairita Ramirez Cruz aus Chachapoyas

01. September 2014

Ein langgehegter Wunsch geht in Erfüllung. Am 1. September wird Sairita Ramirez Cruz aus Chachapoyas in Deutschland ankommen um hier in der Gemeinde Dunningen als 1. „Reversefreiwillige“einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst“ zu leisten. Das sog. „Reverseprogramm“ wird durch das Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit und die Diözese Rottenburg-Stuttgart gefördert.

Willkommenskomitee für Sairita (2. von rechts).

Willkommenskomitee für Sairita (2. von rechts).

Nach einem Einführungsmonat und Sprachkurs in Wernau und Tübingen wird Sairita bei uns in der Gemeinde mitleben und mitarbeiten. Ab dem 6. Oktober beginnt sie mit ihrer Arbeitsstelle im Martinuskindergarten. Nach einem Monat wird sie immer montags und dienstags im Pfarrbüro und von Mittwoch bis Freitag weiterhin im Martinuskindergarten mitarbeitet. Nach Ostern ist geplant, dass Sairita schließlich noch bei der Tagespflege mithelfen wird, um auch in diesem Arbeitsfeld Einblick zu bekommen. Weiterlesen